OMAS GEGEN RECHTS: Wir haben Platz!

OMAS GEGEN RECHTS fordern menschliche Asylpolitik 

Wien, 11. März 2020 – Als Teil einer breiten zivilgesellschaftlichen Bewegung äußern sich die OMAS GEGEN RECHTS zu der aktuellen Lage an den EU-Außengrenzen: „Wir fordern eine menschliche Asylpolitik,“ so Susanne Scholl. „Es ist inakzeptabel, dass Bundeskanzler Kurz sich weigert, unbegleitete Minderjährige, Kinder, Mütter und Kranke aufzunehmen. Wir haben Platz!“

Bereits vergangenen Freitag schlossen sich die OMAS der Demonstration gegen Krieg und Rassismus in Wien an, auch der Einschränkungen durch das Coronavirus zum Trotz werde man Möglichkeiten finden, den Protest gegen die Verletzung der Menschenrechte an den EU-Außengrenzen zum Ausdruck zu bringen. „Dass Polizei und FRONTEX mit Tränengas und Gummipartikeln auf Flüchtende schießen, ist ungeheuerlich und zutiefst bestürzend,“ so Monika Salzer von den OMAS. „Wir nehmen diese Verletzung der Menschenrechte nicht hin!“


Mehr lesen…

ABSAGE KLIMASTREIK-FREITAGE OMAS GEGEN RECHTS bei Fridays for Future

3ter Freitag im Monat

20.03.2020


Liebe OMAS GEGEN RECHTS und Streik-Teilnehmende an den 3ten Freitagen in Monat!

Um einer weiteren Verbreitung von SARS-CoV-2, bekannt als Corona-Virus, entgegenzuwirken, bezieht die Klimabewegung – die von der JUGEND ausgeht – Stellung. Sie übernimmt Verantwortung und leistet somit einen Beitrag zur Eindämmung. Sie reagiert auf diese Krise so, wie sie es von Entscheidungsträger*innen auch in der Klimakrise verlangt und hört auf den Rat von Expert*innen; deshalb werden die freitäglichen Klimastreiks, in ihrer jetzigen Form, vorübergehend ausgesetzt. Um Panik zu vermeiden oder Ängste zu verstärken wollen FFF so konstruktiv dazu beitragen, die Infektionswelle zu begrenzen. Es gibt genug Möglichkeiten, per ONLINE-AKTIVISMUS weiter präsent zu bleiben – die KLIMAKRISE muss in der öffentlichen Agenda präsent bleiben. 


Mehr lesen…

ABSAGE Generalversammlung 14.03.2020

Liebe Vereinsmitglieder, liebe OMAS GEGEN RECHTS

Aufgrund der heutigen Maßnahmen und Empfehlungen der Bundesregierung im Zusammenhang mit dem Coronona Virus haben wir beschlossen, die Generalversammlung am 14. 03. 2020 abzusagen.

Es tut uns leid, dass unser Zusammentreffen nicht wie geplant stattfinden kann und auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss.
Wir hoffen auf euer Verständnis und wünschen euch eine gute und gesunde Zeit.

Freundliche Grüße
Monika Salzer
Obfrau